Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Sophienhöhe

Tagebau Hambach

Nur wenige Punkte im indeland gehen hoch hinaus. Einer davon ist die Sophienhöhe. Aufgeschüttet aus Abraummaterial aus dem Tagebau Hambach erhebt sie sich östlich von Jülich 290 Meter in den Himmel. Damit überragt sie die flache Bördelandschaft um fast 200 Meter. Bis auf die Sohle des Tagebaus sind es sogar knapp 600 Meter. An den höchsten Stellen finden sich die Aussichtspunkte „Höller Horn“ und „Römerturm“. Wegen der günstigen Thermik liegt an der nordöstlichen Seite der Sophienhöhe ein Startplatz für Gleitschirmflieger.

Verschiedene Aussichtspunkte, ein ausgebautes Wegenetz, zahlreiche Grillhütten, zwei Wildgatter und ein Spielplatz sind die „Anlaufstellen“ für einen gelungenen Familienausflug hierher ins indeland.

An der Zufahrt zum Parkplatz bei Stetternich stehen außerdem historische Meilensteine aus römischer und preußischer Zeit, die an die einstige Bedeutung der Landstraße zwischen Aachen und Köln erinnern.

Eine Broschüre mit Karte zum Wanderwegenetz auf der Sophienhöhe finden Sie hier zum Download.

Zugänge über die Parkplätze an der L 264 bei Hambach und bei Stetternich (alte B55).

Tipp: Für Kinder gibt es seit Sommer 2018 eine neue Attraktion auf der Sophienhöhe: Der Naturerlebnispfad mit Haselmaus Sophie verspricht einen spannenden Streifzug durch die rekultivierte Landschaft der Sophienhöhe. Alle Informationen zum Naturerlebnispfad finden Sie hier.

 

Events

Dem Himmel so nah - Erlebnisführung über die Sophienhöhe

29.03.2020 14:00 - 19:00

Wohl sonst nirgendwo in der Region lässt sich der spannende Gegensatz zwischen Natur und menschengeprägter Energielandschaft so unmittelbar erleben wie hier. Natur pur im Braunkohlerevier – die Besteigung der Sophienhöhe ist ein besonderes Erlebnis, das es so im Rheinland kein zweites Mal gibt.