Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Personelle Unterstützung für den Strukturwandel

indeland GmbH und Anrainerkommen suchen Strukturwandelmanager·innen – Mehr als ein Dutzend neue Stellen werden ausgeschrieben - 15.07.2021 08:13
Personelle Unterstützung für den Strukturwandel

Personelle Unterstützung für den Strukturwandel

indeland GmbH und Anrainerkommen suchen Strukturwandelmanager·innen – Mehr als ein Dutzend neue Stellen werden ausgeschrieben

Mit der Einstellung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnt der Strukturwandel im indeland an Tempo. In den Gemeinden Aldenhoven, Inden und Langerwehe sowie bei der Entwicklungsgesellschaft indeland laufen derzeit Besetzungsverfahren für verschiedene Aufgaben im Rahmen der regionalen Transformation.

Bei der Strukturentwicklungsgesellschaft indeland GmbH beginnt Anfang August ein neuer Mitarbeiter im Bereich Regionalplanung. Im Hinblick auf die 2029 erfolgende Schließung des Tagebaus Inden und die anschließende Umgestaltung der Grube, wird er wichtige Aufgaben im Bereich der Inwertsetzung des zukünftigen Indesees übernehmen. So muss unter anderem der 2015 beschlossene Rahmenplan Indesee, in dem sehr detailliert zum Beispiel die spätere Ufergestaltung festgelegt ist, angepasst werden. Mit dem im vorigen Jahr vom Bund beschlossenen vorzeitigen Kohleausstieg wird in Inden etwas weniger Kohle gefördert.

Der neue Projektmanager der indeland GmbH wird dabei eng mit dem Planungsamt der Gemeinde Inden zusammenarbeiten, die aktuell ebenfalls mehrere Stellen für Strukturwandelmanagerinnen und -manager ausgeschrieben hat. Außer einem Projektmanager (m/w/d) sucht die Kommune einen sogenannten Partizipationsmanager (m/w/d), um die Bevölkerung an der Gestaltung des Wandels zu beteiligen. Gemeinsam mit der Nachbargemeinde Langerwehe hat Inden zudem die Stelle eines Fördermittelmanagers (m/w/d) im Strukturwandel, um die finanzielle Förderung von Projekten in den beiden Kommunen sicherzustellen.

Die Gemeinde Langerwehe sucht darüber hinaus einen Mobilitätsmanager (m/w/d), der die Verkehrswende in dem Ort begleiten und neue Mobilitätsangebote erarbeiten soll. Mit dem Bahnhof an der Strecke Aachen–Köln nimmt die Kommune künftig auch im indeland eine wichtige Funktion als Eingangstor für Touristen wahr.

Zudem wird Langerwehe einen Projektmanager (m/w/d) für generelle Aufgaben im Rahmen des Strukturwandels einstellen. Die Gemeinde Aldenhoven hatte bereits zwei entsprechende Stellen erfolgreich ausgeschrieben.

Hintergrund der neuen Arbeitsplätze bei den Gemeinden ist das „Konzept für eine personelle Entlastung der kommunalen Akteure bei der Bewältigung des Strukturwandels im Rheinischen Revier“. Als Teil des sogenannten Entlastungspakets sollen die Anrainerkommunen und die Tagebauumfeldinitiativen personell unterstützt werden, auch um Prozesse zu beschleunigen.

Jede Anrainergemeinde erhält Unterstützung in Form von Personalkosten für jeweils zwei Strukturwandelmanager. Zusätzlich erhalten die drei Tagebauumfeldinitiativen – die Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, die Strukturentwicklungsgesellschaft Hambach und der Zweckverband Landfolge Garzweiler – eine Grundfinanzierung als Kostenäquivalent zu je einem Strukturwandelmanager pro Mitgliedsgemeinde. Voraussetzung dafür war ein „Letter of Intent“ durch die jeweils an den Tagebauumfeldinitiativen beteiligten Kommunen.

Damit werden im indeland insgesamt in den nächsten Monaten über ein Dutzend neue Stellen geschaffen, um den Strukturwandel in der beginnenden heißen Phase schneller voranzubringen.

Auch der Kreis Düren erhält, wie die anderen vier Landkreise und die StädteRegion Aachen, jeweils eine Personalstelle zur Unterstützung insbesondere auch der Gemeinden außerhalb des Kernreviers. Die Förderung erfolgt zunächst für vier Jahre. Nach zwei Jahren wird die Regelung überprüft.

Aktuelle Stellenangebote für Strukturwandelmanager·innen der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, der sechs Anrainerkommunen des Tagebaus Inden und des Kreises Düren sind über das zentrale Job-Portal der indeland GmbH zu erreichen: http://karriere.indeland.de

 

Foto: Zukunftsvision Indesee: Mehr als ein Dutzend neue Strukturwandelmanager·innen werden in Kürze für mehr Tempo bei der landschaftlichen, strukturellen und wirtschaftlichen Transformation der Region sorgen Bild: RWE Power / indeland GmbH